Artikel

FDP Antrag "Grezüberschreitende Anerkennung von Berufsabschlüssen in der Grenzregion" einstimmig angenommen

News vom 16.03.2018 in Politik
Auf der Sitzung des Ausschusses für Schulen und Bildung am 15. März wurde der FDP-Antrag zur "Grenzüberschreitenden Anerkennung von Berufsabschlüssen in der Grenzregion" einstimmig angenommen. Dieser zielt auf die Einrichtung eines Arbeitskreises mit IHK und HWK ab, um die Probleme gegenseitiger, grenzüberschreitender Anerkennung von Berufsabschlüssen aufzuzeigen und gemeinsame Lösungen zu entwickeln.

Viele Ausbildungsplätze in der Region werden nicht besetzt. Häufig machen Schülerinnen und Schüler ihre Entscheidung für einen Ausbildungsplatz abhängig von Wohnortnähe, Sprache und angebotenen Zusatzqualifikationen. Wir Freie Demokraten wollen junge Menschen ermutigen, ihre Ausbildung auch in nahegelegenen Nachbarländern zu absolvieren. Damit dies gelingt müssen bürokratische Hürden und Sprachbarrieren abgebaut und landesspezifische rechtliche Regelungen aufeinander abgestimmt werden.